Eisenbiegerei Schmitt GmbHsteuerberater-werner-link.de

Firmenportrait

Helmut SchmittHerr Helmut Schmitt startete seinen beruflichen Werdegang 1983 mit einer Ausbildung zum Maurer in einer Fuldaer Baufirma. Dort erlernte er, neben dem Maurerhandwerk, auch alle Fertigkeiten welche in einer Eisenbiegerei benötigt werden. Nachdem Herr Schmitt 1986 seine Ausbildung erfolgreich beendet hatte, wurde er von diesem Unternehmen weiterbeschäftigt und größtenteils in der Biegehalle eingesetzt.

 

Bearbeitung des BetonstahlsAls sein damaliger Arbeitgeber die Eisenbiegerei 2003 schließen wollte, mietete Herr Schmitt kurzerhand diese Halle an und gründete im Februar 2003 die Firma Helmut Schmitt, Eisenbiegerei. Seinen bisherigen Vorarbeiter stellte er ein und arbeitet vorerst zu zweit in der Biegehalle. Unterstützt wurde Herr Schmitt von seiner Schwester Ilona Weber, welche als Bürofachkraft vom ersten Tag an, bis heute, alle Büroarbeiten erledigt. Sie erstellt den Kunden Angebote, ist für die Rechnungserstellung, sowie für die komplette Buchhaltung verantwortlich. Schnell konnte Herr Schmitt die Kunden mit seiner kompetenten, sorgfältigen und zuverlässigen Arbeit überzeugen, sodass der Kundenstamm stetig wuchs. Im August 2004 wurde die Eisenbiegerei Schmitt GmbH aus der Taufe gehoben. Im Laufe der Zeit stellte Herr Schmitt weitere Eisenbieger ein, die ihn bei seiner Arbeit unterstützen.

 

Kontrolle des BaustahlsIm Jahr 2005 kaufte Herr Schmitt die Biegehalle dem bisherigen Eigentümer ab und baute ein Büro an. So war ein sinnvolles Arbeiten von der Angebotserstellung über die Auftragsannahme bis zur Auftragsabwicklung gewährleistet. Frau Heike Schmitt arbeitet seit dem Sommer 2006 in diesem neu erbauten Büro und unterstützt ihren Mann hier beim Telefondienst, in der Auftragsannahme und bei der Zusammenstellung der Aufträge.

 

Kran mit BaustahlmattenDa der Transport der Ware für die Kunden wichtig ist, gewährleistete das Unternehmen vom ersten Tag an, den Transport der Ware, zum Kunden. Herr Schmitt lieferte mit einem 7,5 Tonner LKW, anfangs oft auch spät abends, die Ware aus. Im Frühjahr 2008 wurde der Fuhrpark um einen LKW mit Kran erweitert, der mit einer sieben Meter Pritsche ausgestattet ist und mit einem Nachläufer auch Rundstahl als Stangenware bis 14 Meter transportieren kann. Parallel dazu wurde ein LKW-Fahrer eingestellt, der nun fachgerecht für den sicheren und zuverlässigen Transport der Ware zuständig ist.

 

Inzwischen besteht das Team der Eisenbiegerei Schmitt GmbH aus sieben festangestellten Mitarbeitern, welche, kompetent und zuverlässig, die Kundenaufträge ausführen.